Apfel-Rucola-Salat mit Tête de Moine

Vor ein paar Tagen habe ich euch ja schon einmal von dem Blogevent von Zorra zum Thema schweizer Käse erzählt und euch mein erstes Rezept mit dem ich an diesem Event teilnehme mit euch geteilt. Da Zorra das Event um eine paar Tage verlängert hat, und ich noch so viel von dem leckeren Tête de Moine habe, gibt es jetzt heute noch ein zweites Rezept damit von mir.

käsesalat2
Zutaten für eine Person als Vorspeise:
ca. 30g Rucola
1/3 Apfel (z.B. Braeburn)
5 Röschen Tête de Moine AOP
2 EL gemischte Salatkerne (Pinienkerne, Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne)
Dressing:
3 EL Orangensaft
2 EL Essig (z.B. Altmeister)
2 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer

Wie das bei Salat meistens so ist, ist die Zubereitung denkbar einfach. Der Rucola kommt in einen Teller oder eine Salatschüssel, darauf kommt der kleingeschnittene Apfel. Dann macht man die Käseröschen und verteilt sie dekorativ im Salat und zum Schluß streut man noch die Kerne darüber. das Dressing mischt man am besten in einer kleinen Schüssel oder ähnlichem zusammen und gibt es direkt vor dem Servieren über den Salat.
Rucola ist ja, wie das bei Salat nunmal so ist, recht leicht, deswegen braucht man pro Person nur so wenig. Wieviel Apfel man nimmt ist ein wenig von der Größe des Apfels abhängig, meiner war recht groß. Vier Röschen Käse pro Person sind sicher auch ausreichend, aber auf Fotos sehen ungerade Zahlen nunmal besser aus. Ach ja, ein Röschen wiegt 10-12g, ihr erinnert euch vielleicht?
käsesalat
Frucht und Käse passt ja eigentlich immer gut zusammen, so auch hier. Die Mischung aus Apfel, dem würzigen Käse und dazu das fruchtig-frische Dressing, ist wirklich toll. Und einfach.
Blog-Event CII - Schweizer Käse Sehnsucht (Einsendeschluss 15.10.2014)

Print Friendly

5 comments

    1. Die sind total toll, die Käseröschen, auch einfach pur genossen! Ich werde bestimmt auch ab sofort immer mal wieder Tête de Moine kaufen, jetzt habe ich ja auch eine Girolle 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.