Knöpfle mit Pfirsich-Schinken-Soße

IMG_0327Heute habe ich mal wieder gekocht. Ganz alleine! Es gab Knöpfle mit Pfirsich-Schinken-Soße und es war sehr lecker. Und weil ich das Rezept selbst erdachte und für gelungen empfinde, kriegt ihr es von mir.

Zutaten (ich würde sagen für 2 Personen):
1-2 Zwiebeln
100g Kochschinken
150g Mascarpone
100 ml Gemüse- oder Fleischbrühe
½ Dose Pfirsich (ca. 200-300g)
Curry, Öl
400g Knöpfle

Zubereitet habe ich das ganze wie folgt: Zwiebeln würfeln und in etwas Öl anbraten (ich hab Rapsöl genommen, weil mir ein eher geschmacksneutrales Öl sinnvoll erschien), den gewürfelten Kochschinken dazugeben und kurz mit braten. Die Brühe zugießen. Mascarpone in der Soße auflösen, mit Curry abschmecken, dann den gewürfelten Pfirsich und die Knöpfle zugeben und warm werden lassen. Fertig!
IMG_0329
Ging mal wieder ziemlich schnell und war auch nur ein kleines bisschen zum Weinen und das auch nur, weil die Zwiebel halt geschnitten werden muss. Danach weint man allerhöchstens noch, weil es so lecker ist. Den Dosenpfirsich verwendete ich übrigens der Jahreszeit wegen. Im Sommer könnte man frischen nehmen, hier würde es sich anbieten ihn vorher zu häuten. Man könnte, wenn man dazu zu faul ist, wahrscheinlich auch im Sommer Dosenpfirsich nehmen. Alternativ passt bestimmt auch Mango, da ist die Jahreszeit auch wieder egal, weil die ja ohnehin eingeflogen wird. Je nach Geschmack könnte man das Obst vielleicht auch noch weiter variieren.
Ich hab alles hinterher noch mit etwas Käse überbacken. Das hat gut dazu gepasst. Ohne wäre auch lecker gewesen. Eventuell muss man noch ein bisschen salzen, je nachdem, wie salzig die Brühe ist. Ich persönlich finde, dass Curry-Sahne-Gerichte relativ viel Salz vertragen, aber wie gut das ist, darüber kann man sich ja vortrefflich streiten. Und dann ist es ja noch eine Frage des jeweils höchsteigenen Geschmacks, der in diesem Fall unter anderem auf Gewöhnung beruht, wie viel Salz man mag.
IMG_0328
Den Mascarpone kann man übrigens natürlich durch Sahne ersetzen. Dann würde ich empfehlen weniger Brühe zu verwenden, da die Sahne ja flüssiger ist. Wenn man die Brühe mit gekörnter Brühe anrührt, ist das natürlich unerheblich, also dann kann man weniger Wasser, aber genauso viel Brühe nehmen. Oder man lässt die Soße etwas einkochen, wozu ich ehrlich gesagt gerne mal zu faul bin, deswegen Mascarpone…
Ach ja, Knöpfle sind übrigens kleine, recht rundliche, Spätzle. Mir gefallen sie irgendwie noch ein bisschen besser als ihre langen Geschwister. Einen logischen Grund dafür gibt es nicht. Und ich würde fast annehmen, dass die Soße auch zu anderen Teigwaren schmeckt.

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.