Pasta mit Walnuss-Käsesoße

KüchenAtlas-Blogparade: Weiß wie der SchneeHeute gibt es zum Ende des Jahres noch einmal zwei Beiträge von mir. Heute ist nämnlich der letzte Tag der Blogparade Weiß wie der Schnee im Küchen Atlas Blog und da möchte ich gerne noch mit einem kleinen Beitrag teilnehmen.

20141216_212006Zutaten:
250g Pasta
250g Mascarpone
2 EL Parmesan, gerieben
75g Walnüsse
Salz, Pfeffer

Zunächst kocht man die Pasta in Salzwasser bissfest und gießt sie ab, dabei sollte man einen Teil des Kochwassers auffangen. Im selben Topf, in dem man die Pasta gekocht hat schmilzt man nun den Mascarpone, würzt ihn mit Salz und Pfeffer und fügt dann den Parmesan hinzu. Da die Soße so wirklich sehr dickflüssig ist, gibt man nach Belieben etwas von dem aufgefangenen Kochwasser hinzu. Wenn die Soße die gewünschte Konsistenz hat fügt man die grob gehackten Walnüsse hinzu, außerdem kann man auch die Pasta jetzt bereits hinzufügen und mit der Soße mischen. Ich habe das nur deswegen nicht gemacht, weil es auf dem Foto hübscher aussieht, wenn die Soße über die Nudeln gegeben wird. Aber sie verteilt sich natürlich einfacher und gleichmäßiger, wenn man alles im Topf zusammenrührt und dabei auch die Nudeln noch einmal ein kleines bisschen erwärmt.
20141216_211955
Wie ihr seht ist das Rezept wirklich extrem einfach. Ich habe festgestellt, dass die Soße auch extrem mächtig ist, daher werde ich das nächste Mal auf jeden Fall noch Gemüse dazutun, ich denke Brokkoli wird sehr gut passen. Vielleicht lasse ich die Nudeln dann sogar auch ganz weg. Aber lecker war es. Nur extrem mächtig.
Aber mit Brokkoli hätte es ja nicht mehr zum Thema “Weiß wie der Schnee” gepasst. Außerdem habe ich natürlich auch tatsächlich nicht erwartet, dass es so mächtig wird. Wenn man die Nudeln durch Blumenkohl ersetzt, dann passt es natürlich doch noch zum Thema und Blumenkohl passt sicher auch ganz gut zu der Soße.

Print Friendly

17 comments

  1. Hmm, das sieht sehr knackig aus mit den Nüssen in der Soße! Jetzt habe ich eine Idee bekommen, was wir mit all den Walnüssen von unserem Baum machen können!
    Ich wünsche dir viele Besucher am heutigen Kommentiertag!
    Liebe Grüße aus Brandenburg
    Jana und Aimee von Jaimees Welt

  2. So ewinfach ist das? Ich kann mir gut vorstelllen, dass der Mascarpone sehr heftig ist. Das Gemüse macht es auch nich besser. Vlt. gibt es ne Alternative?

    1. Statt Mascarpone kann man natürlich Sahne nehmen, was aber ja nicht viel weniger mächtig ist. Man kann halt meiner Meinung nach auch relativ viel Kochwasser einrühren, um alles etwas zu strecken, und dann vielleicht auch einfach mehr Pasta dazu machen und dann mehr Personen damit füttern 😉 Und eben noch Gemüse dazu tun 🙂

  3. Hallo und guten Abend 🙂
    Da führt mich der Blogger-Kommentier-Tag zu Dir und was entdecke ich da….DAS! Ich bin verliebt <3 Also in das Rezept! Das ist wirklich eine spitzen Idee und werde ich gleich mal kommende Woche umsetzen!

    Ich habe Dich auch gleich mal abonniert, damit mir nichts mehr entgeht 🙂 Liebe Grüße und alles Liebe

    Bine

  4. Wow, die Nudeln sehen ja wirklich lecker aus….vor allem die Kombination aus Walnüssen und Parmesan stelle ich mir sehr gut vor 🙂

    Viele Grüße,
    Katha von fomufado

  5. Hui, so 250 g Mascarpone klingt schon mächtig. Könnte mir vorstellen weniger zu verwenden und vielleicht diese mit etwas Milch und Kochwasser zu verdünnen. Ja und Gemüse würde auch super passen 🙂 Spinat könnte ich mir auch gut vorstellen.
    Mit Blumenkohl wärst du tatsächlich noch beim Thema, hätte bestimmt richtig schön ausgesehen 🙂
    Mhhh, Walnüsse und Käse geht sowieso immer. Werd ich morgen gleich mal besorgen!
    Wünsch dir noch einen schönen Abend!
    Kimi

    1. Für die Menge Nudeln war es aus sozusagen zuviel. Die Soße war auch recht dickflüssig. Ich denke wenn man die 250g nimmt, dann muss man eben die Soße doch verdünnen und dann mehr Nudeln nehmen, damit mehr Personen satt werden, dann passt es ja wieder 😉

    1. Genau! Wie schon im Beitrag steht, kann man die Soße sehr gut mit etwas von dem Nudelwasser strecken und dann problemlos auch zu mehr Pasta servieren und damit mehr Personen füttern. Das Ursprungsrezept ist aus einem etwas älteren Kochbuch, damals, als man noch mächtiger kochte 😉

  6. die Soße hört sich echt lecker an. Mal etwas anderes vom Geschmack her und wird auf jeden Fall einmal ausprobiert.
    Ich hoffe du hast einen schönen start ins neue Jahr gehabt:)

  7. Sieht sehr lecker aus. Walnüsse mit ihrem nussigen Aroma passen zu vielen Gerichten sehr gut (sind zudem auch noch gesund). Habe neulich Reis mit Kichererbsen und Walnüssen ausprobiert, war auch sehr lecker.
    Danke für das Rezept, werde ich bestimmt mal nachkochen!

    Liebe Grüße
    Zera

  8. Mascarponesauce das sieht mal köstlich aus. Ich hatte bisher nur mal eine mit Ricotta ausprobiert. Aber das sieht aus, als könnte ich das auch mal schnell am Abend ausprobieren. Wie du meintest dann mit etwas Gemüse vielleicht dazu wird das bestimmt gut. Da darf ich nur nicht zuviel nehmen wenn es mir gut schmeckt, dazu neige ich manchmal dann doch :D.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.